www.holz-solar-heizung.de
www.holz-solar-heizung.de

"Geysir" - Speicher und Energiemanager

 

Heiztechnik und Behälterbau Joachim Zeeh GmbH

D-08324 Bockau / Erzgebirge, Dorfbachweg 12

Innovative Multifunktionsspeicher und Pufferschichtspeicher individuell gefertigt nach Ihren Wünschen und Vorgaben mit Durchmesser von 600...1600 mm und Bauhöhen bis 6 m, inkl. Wärmedämmung 100/150/200 mm in den Farben silber, weiß, rot, blau und gelb. Heizungsanschlüsse von DN25 (1") bis Flansch DN150.

Die Schichtung

Aufgabe:
Die thermische Energie verschiedenster Energiequellen so in den Speicher einzubringen, dass für die nachrangige Nutzung (Trink- wassererwärmung und Heizung) der größtmögliche Effekt entsteht.

Lösung:
Einsatzbezogen wird der Speicher mit der entsprechenden Anzahl von Anschlüssen versehen, die die Zuführung aller Wärmequellen
ermöglichen. Diese Anschlüsse sind ihrer Funktion entsprechend mit Schichtleitblechen versehen. Während des Beladens im oberen Speicherbereich erzeugen diese eine schichtenweise Rotation (Bild 1). Somit werden Verwirbelungen unterbunden. Im unteren Bereich dienen diese Bleche der thermischen Einschichtung. Je nach vorhandener Speichertemperatur steigt o. fällt das eintretende Wasser (Bild 2) iin die entsprechene Temperaturzone.

Bei Speichern für den Wärmepumpeneinsatz ist für die exakte Temperaturtrennung zwischen Warmwasserzone und Pufferbereich eine zusätzliche Trennscheibe (linkes Bild) eingebaut.

Das Solarsystem

Aufgabe:
Die Solarenergie sollte vorrangig der Warmwasserbereitung zur Verfügung stehen und bei Überschuss heizungsunterstützend wirken.

Lösung:
Die Solarenergie wird mittels eines Edelstahlwellrohrwärmetauschers unter einer Kunststoffglocke eingeschichtet. Über ein Rohrsystem (Leitkonstruktion) mit verschiedenen Austrittshöhen und Eintauchtiefen wird die Energie zielgenau im Speicher eingelagert. Das längste Rohr erhält zusätzlich eine Haube für den thermischen Anstau, um schon bei geringer Einstrahlung die Warmwasserbereitung zu garantieren. Nach Sättigung der Warmwasserzone im oberen Speicherbereich dient die Solarenergie der Heizungsunterstützung.

Die Trinkwasser-Erwärmung

Aufgabe:
Die Trinkwasser-Erwärmung als sensibelster Teil des ganzen Systems sollte hygienisch einwandfrei, leistungsorientiert und mit effektivster Energieausnutzung erfolgen und den Betrieb einer Gebäudezirkulation ermöglichen.

Lösung:
Grundsätzlich erfolgt die Trinkwasser-Erwärmung im reinen Durchlaufsystem mittels eines weitgewellten, extra starken Edelstahlrohres mit großer Oberfläche aber geringem Trinkwasserinhalt. Dadurch wird ein ständiger Wasseraustausch erreicht, welcher sauberes, frisches und keimfreies Trinkwasser in ausreichender Menge garantiert. Eingetragene Schmutzpartikel oder ausfallender Kalk werden vollständig ausgespült. Dieses System erfüllt alle gesetzlichen Anforderungen der Trinkwasserhygenie, entsprechend DVGW-Arbeitsblatt W 551.

Patentiertes Ladesystem:
Insbesondere für hohe Trinkwarmwasser-Zapfleistungen oder bei überwiegend geringen Speichertemperaturen (Wärmepumpe, Solarnutzung) ist dieses System einsetzbar vom Einfamilienhaus bis zum Mehrfamilienhaus (max. NL=40) oder auch für Hotels und Sportstätten (Dauerleistung max. 70 l /min 60°C pro Edelstahl-Wellrohrwärmetauscher). Die mögliche Spitzenzapfung ist abh. vom Speichervolumen und der Leistung des Wärmeerzeugers.

Für weitere Informationen nutzen Sie bitte unser Kontaktformular!

Vliesisolierung 100, 150, 200 mm in vielen Farben

Sondermaße - kein Problem bei Firma ZEEH !

Druckversion Druckversion | Sitemap
(c) 2018 Ralph-Thomas Bollmann